VENN-SNO-bike

AdVENNtures mit dem SNO-bike

Straßen und Fahrradwege voller Schnee und keine Möglichkeit mit dem Rad durchzukommen – mit dem SNO schon.

Das SNO-Bike wird so manchen Traum wahr werden lassen und eifrigen Pedaletretern, wie auch Wintersportlern ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern. Das schneetaugliche Fahrrad der in Ankara ansässigen Firma Venn Industrial Design Consultancy mutet wie ein Hybrid zwischen Skier/Snowboard und Fahrrad an. Die Firma, die seit einigen Jahren ihr Wissen unter anderem in innovative Fahrraddesigns und optimierte Radeinzelteile steckt, wollte mit dem SNO-Bike ein Rad konzipieren, dass den schwierigsten Wetterbedingungen standhalten kann, sicher und kraft effizient ist.

Sno and go!

Bevor man sich auf den Sattel schwingt, wird einem als erstes die Form des Rahmens auffallen. Die schwungvolle „Z“-Form sorgt für hohe Belastbarkeit und Zugfestigkeit, weil sich die Spannung so besser auf dem gesamten Gerüst verteilen kann. Durch die Verbindung zwischen den Hinterrädern und dem Lenker, welche durch ein angepasstes „Getriebe“ möglich gemacht wird, wird  eine optimale Kontrolle gewährleistet. Dann springen einem die robusten doppelten Hinterräder mit der Kettenbespannung ins Auge, die durch ihr Gewicht, den hinteren Teil fest am Boden halten. Das tiefe Profil und die Breite der Räder garantieren für eine optimale Haftung auf noch so winterlichen Untergrund. Der Skier vorne schneidet souverän durch jede Schneewehe und sorgt sicherlich auch für eine Menge Spaß.

VENN-SNO-bike1

Das Konzept-Rad soll in den Farben schwarz, blau und gelb produziert werden. Vor allem im Norden Amerikas dürfte man sich im Moment darüber freuen. Auch Europa stellt mittlerweile keine Ausnahme mehr von der Regel da, der Schnee fällt sicherlich und wie heißt es doch so schön, falls er nicht schon da ist: der Winter naht.

Text: Anna Lazarescu

Bilder: (c) venn industrial design consultancy