Der Leaf ist der Elektrowagen von Nissan

Mehr Reichweite bei Nissan – aber nicht im Leaf

Nissan bringt seinen ersten elekrischen Wagen mit Reichweiten-Erweiterung 2016 auf den Markt. 

Reichweite stellt für viele Fahrer noch ein Problem dar, wenn Sie sich die Anschaffung eines Eleltrowagens überlegen. Natürlich will man so weit wie möglich kommen, ohne in die Bredouille zu geraten, entweder keinen Steckplatz zu finden, oder auf halber Strecke stehen zu bleiben. Mehr Reichweite bedeutet aber auch, in Batterien und deren Technologie investieren zu müssen. Diese sollen dann mehr Energie speichern können, eine größere Kapazität haben, eine längere Lebenszeit, die Möglichkeit sich schnell beladen zu lassen und dürfen am besten über kein großes Gewicht verfügen. Klar, dass all diese Probleme relativ schwierig auf einmal zu meistern sind. Eine Zwischenlösung zu finden, ist da nicht nur leichter, sondern anfangs auch kosteneffizienter.

Nissan: Boost für die Reichweite

Jetzt hat sich Nissan, wie BMW auch, zu einem Reichweiten-Erweiterer entschlossen und  will 2016 ein Elektroauto mit einem kleinen Verbrennungsmotor herausbringen, der eine höhere Reichweite verspricht. Im Gegensatz zu anderen Plug-In Hybriden bedeutet dies, dass der kleine Motor nicht direkt and die Räder des Fahrzeuges angeschlossen ist. Der Motor fungiert lediglich als ein Generator, der die Reichweite nach oben pushen soll, indem er die Batterien, aufladen soll.

Yoshi Shimoida, Nissans Generaldirektor der Elektrofahrzeug und Hybridautoabteilung, gab zu verstehen, dass es in der Zukunft keinen solchen Motor für den Nissan Leaf geben wird, der erst vor kurzem seinen fünften Geburtstag feierte, aber dass Nissan bald ein Fahrzeug in die Flotte seiner elektrischen Modelle aufnehmen wird, welches einen der energiegenerierenden Motoren enthält. Da also der beliebteste E-Wagen, der Leaf, aus den Überlegungen für die neue Reichweiten ausdehnende Technologie nicht in Frage kommt, ist anzunehmen, dass es ein komplett neues Auto sein wird, welches die neuen Features aufweisen kann.

Geheimnisvolle Ankündigungen im neuen Jahr

Nicht mal drei Monate ist es her, seit Nissan ein neues Batteriepack für sein 2015 LEAF Modell vorstellte, welches von 24 kWh auf 30kwh gepusht wurde, sodass nun aus den bisherigen 228 km satte 280 km Reichweite werden konnten. Jetzt soll ein kleiner Verbrennungsmotor für noch höhere Reichweitenoptionen erscheinen, der eine ähnliche Funktionsweise verspricht, wie der des von BMW angedachten Modells, der im BMW i3er zum Einsatz kommen soll. Noch hat Shimoida nicht verlauten lassen, ob die Werte des Reichweiten-Erweiterers mit denen von BMW ähneln. Der Elektrowagen von BMW schafft 150km, während die mit Erweiterung es ungefähr auf 300 km zwischen den Ladungen und dem Tanken (9,5 Liter) bringen.

Den Namen des Reicheweiten-Pushers und (des neuen Modells?) will Nissan erst im nächsten Jahr bekannt geben.

Text: Anna Lazarescu

Bilder: Nissan