Uber Elevate

Uber Elevate: Uber hebt ab, mit fliegenden Elektroautos

Während auf den Straßen Pittsburghs noch die ersten selbstfahrenden Uber-Taxis getestet werden, arbeitet das amerikanische Mobilitätsunternehmen bereits an noch futuristischeren Plänen.

Das durch die Vermittlung privater Fahrdienste bekannte Unternehmen plant einem in der letzten Woche veröffentlichten White Paper zufolge fliegende elektrische Autos, die als Uber Elevate operieren sollen.

Millionen von Stunden, heißt es im Paper, werden täglich weltweit auf der Straße verschwendet. 230 Stunden verbrachte ein durchschnittlicher Einwohner San Franciscos demnach im vergangenen Jahr auf dem Weg zwischen seinem Zuhause und der Arbeit.

Gerade Pendler, die an Stadträndern oder außerhalb großer Metropolen leben, aber in der Stadt arbeiten, werden das Problem auch in Deutschland kennen: Zäher Verkehr und Stau in der Rush Hour rauben jeden Tag nicht nur Nerven, sondern auch wertvolle Zeit, die zur Regeneration mit der Familie gebraucht wird, oder einfach dafür ein produktiver Teil unserer Gesellschaft zu sein.

Uber will diesem Problem nun mit senkrechtstartenden Flugzeugen als, wie der Anbieter den Service nennt, „On-Demand Luftfahrt“ beikommen.

Genauso wie Wolkenkratzer uns erlaubt haben, wenig Fläche effektiver zu nutzen, wird die urbane Luftfahrt den dreidimensionalen Luftraum Verkehrsstaus am Boden verringern

„Genauso wie Wolkenkratzer uns erlaubt haben, wenig Fläche effektiver zu nutzen, wird die urbane Luftfahrt den dreidimensionalen Luftraum Verkehrsstaus am Boden verringern“, kommentiert Jeff Holden, Chief Product Officer bei Uber, das futuristische Projekt mit dem Namen Uber Elevate in seinem Artikel auf Medium.com.

Uber Elevate soll demnach zum einen den Verkehr am Boden entlasten und zum anderen für eine erstaunliche Zeitersparnis für Pendler sorgen. So würde die normalerweise mehr als zwei Stunden beanspruchende Strecke von San Franciscos Marina bis nach Downtown San Jose in nur 15 Minuten zurückgelegt werden.

Anfangs heißt es im White Paper weiter wäre der Dienst natürlich noch teuer, weil vorerst nur wenige Flugzeuge produziert werden könnten. Mit wachendem Kundenstamm jedoch, könnten durch hohe Stückzahlen produzierter Flieger, die Kosten zügig gesenkt werden. Der Plan Ubers sieht zudem vor, dass die Elektroflugzeuge zunächst noch von Piloten, in Zukunft aber wie die Taxis in Pittsburgh autonom navigiert werden.

Ob und wann eine Entwicklung und Umsetzung von Uber Elevate geplant ist, wird in dem Paper nicht bekannt gegeben.

Aber man wird ja wohl mal spinnen dürfen.

 

Bild: Fotolia/ Big Face