Santa Maria Navarrese auf Sardinien

Santa-Maria-Navarrese-js

Die Strände sind eher schmal, manchmal auch aus Kieselsteinen bestehend, was zu sehr heißen Fußsohlen führen kann.

Santa Maria Navarrese in Sardinien

Santa Maria Navarrese liegt an der wunderschönen Ostküste Sardiniens. Das knapp 1.400 Einwohner zählende Meeresstädtchen verweilt an einer malerischen Küste, romantisch geprägt von einer atemberaubenden Steilküste des Golfo di Orosei und den Sandstränden von Oligastra. Der helle Sand zieht sich schier hinter den Horizont in die Weite und lässt Strandspaziergänge nie enden wollen. In nur wenigen Fahrminuten erreichst du dieses liebliche Örtchen ganz leicht von den Städtchen Arbatax und Tortoli, die Letztere erinnert vielleicht an italienisches Teigwarengericht. Santa Maria Navarrese ist eines der beliebtesten Badeziele. Trotzdem verläuft sich der Ansturm der sonnenhungrigen Strandjäger in den Weiten der endlosen Sandbänke. Du siehst nur noch smaragdgrünes Meer und schroffe Berge, die gewaltig ins Meer zu stürzen scheinen. Doch keine Angst, so bedrohlich das auch klingen mag, so schön ist es auch. Die Oligastra in Santa Maria Navarrese ist nun mal ein wahres Schmuckstück.

Das Meer ist glasklar. Hinter dem Badestrand lockt in verträumter Kulisse eine Strandpromenade, die mit wunderschönen Oliven-, Pinienbäumen und Oleanderbüschen gesäumt ist. Wie es für die italienischen Sardinier üblich ist, bist du an jeder Ecke herzlich willkommen und wirst mit kulinarischen Köstlichkeiten oder einem klassischen Espresso versorgt. Frag doch einfach nach dem „carta-di-musica-Brot“ und deine Geschmacksknospen werden beginnen zu singen. Diese lokale Spezialität wird hauchdünn gebacken, so dünn wie die Blätter eines alten Notenblatts. Die Abende Santa Marias laden dich an einen offenen Grill oder zu einem fruchtigen Cocktail am Strand ein. Was willst du mehr?

Willst du mal so richtig faulenzen, dann such dir einfach einen der vielen Strandabschnitte aus. Deine Taucherbrille solltest du nicht im Auto vergessen haben, denn gerade vor den Steilklippen am Ortsrand Santa Marias ist das Tauchen besonders schön. So klein das Örtchen auch ist, so quirlig ist das Nachtleben. In den lauen Sommernächten öffnen für dich rund um den Hauptplatz Restaurants, Bars, Stände und Clubs. Erreichen kannst du das Örtchen wirklich leicht. Olbia im Norden Sardiniens wird von sieben Städten direkt angeflogen. Von dort geht es dann weiter mit Sixt. Die Buchung eines Mietwagens in Sardinien wird dir sehr empfohlen, denn so kannst du spielend jede Bucht rund um Santa Maria Navarrese leicht erobern.

Santa-Maria-Navarrese-js-1

Santa Maria Navarrese ist ein kleines Städtchen, das sich die Küste lang zieht.

Santa-Maria-Navarrese-js-2

Auch hier gibt es Privat Strände für Hotel Gäste

Santa-Maria-Navarrese-js-3

Solche Aussichtsplattformen sind ideal, wenn man kurz verweilen will, ohne sich in den Sand setzen zu müssen.