pexel (4)

Verkehrsregeln in Italien

Damit Sie mit Ihrem Mietwagen in Italien sorglos unterwegs sind, sollten Sie einige wichtige Verkehrsregeln in Italien beachten. Die Altersgrenze in Italien ist mit der in Deutschland identisch, das Fahren ist somit ab 18 Jahren erlaubt. Die Tempolimits sind in Italien streng reguliert: Auf der Autobahn dürfen Sie mit 130 km/h unterwegs sein; eine Toleranzgrenze existiert nicht. Die Bußgelder sind in Italien hoch, daher sollte auch die Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h außerorts beachtet werden. Die italienische Polizei führt häufig Verkehrskontrollen durch, also halten Sie sich unbedingt an die Verkehrsregeln in Italien.


Lest hier auch die Verkehrsregeln für Österreich, Schweiz, Frankreich oder Slowenien!


Für Fahranfänger gilt eine strenge Null-Promille-Grenze. Wenn Sie ein erfahrener Fahrer sind, so gilt die 0,5-Promille-Grenze. Bei engen Passstraßen haben Linienbusse immer Vorfahrt. Außerdem hat in den Bergen das bergauf fahrende Auto stets Vorfahrt.

In Italien fährt es sich durchaus entspannt. Autobahnen und auch größere Städte wie Pisa sind gänzlich unproblematisch. In Italien gibt es auch Mautgebühren für Straßen, wobei sie darauf achten sollten, ob nicht parallel eine kostenlose Strecke verläuft, die nur unerheblich schlechter in Schuss ist. Es dürfen keine Reisen in das benachbarte Slowenien unternommen werden. Im Falle einer Fahrt nach Slowenien erlöschen sowohl Versicherungsschutz als auch Haftungsbeschränkung.

Florenz könnte Sie dazu zwingen, einfach aus dem Auto zu steigen und schreiend wegzurennen. Schuld daran sind die Vespafahrer, die scheinbar keinerlei „Berührungsängste“ mit ihrem Auto haben.

Ziele mit dem Mietwagen in Italien

Italien hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten und es ist daher ratsam, mobil und flexibel mit einem Auto unterwegs zu sein. Ein Roadtrip ist daher eine besondere Empfehlung in Italien. Eine Fahrt zum Gardasee, in die Alpen, in die kleinen Strandorte an der Riviera oder nach Bari ist mit dem Leihwagen möglich und auf diese Weise viel bequemer. Oder Sie erkunden die vielen reizvollen Städte in der Toskana: Von Florenz über Pisa bis nach Volterra kommen Sie am besten mit dem Auto voran und können die Autovermietung in Italien nutzen.

Egal ob Sie in Italien einen Cabriolet, einen Van oder einen 4×4 nutzen und einem Test unterziehen möchten: Sie erhalten hier ein Mietauto für alle Reisen preiswert und auch stundenweise. Sie hinterlegen eine Kaution und können durch den Vollkasko-Schutz bequem unterwegs sein. Bei Bedarf kann ein Zusatzfahrer das Auto nutzen; ein Kindersitz gehört ebenfalls zum Angebot der Autovermietung. Nach diesen Formalitäten können Sie nach dem Auto mieten Italien, das Land des „Mamma mia!“, der Pasta und der Pizza, in allen seinen Facetten erkunden. Im Mietwagen Italien kennen lernen macht mit den Modellen von Sixt besonders Spaß! Nach einem Preisvergleich werden Sie feststellen, dass Sie Mietfahrzeuge bei Sixt zudem ausgesprochen günstig bekommen.