Hotel Tipps für Sardinien

Hotel Gabbiano Azzuro in Golfo Aranci

Hotel-Gabbiano-Golfo-Arranci

Panorama View von der Terrasse des Hotel Gabbiano.

Das Hotel Gabbiano Azzuro liegt in einem kleinen Örtchen mit dem wohlkingenden Namen Golfo Aranci. Am Ende der Via dei Gabbiani erhebt sich das Haus und Strandnähe ist hier wirklich kein Werbeversprechen, sondern schlichte Tatsache. Vor dem Betrachter erstreckt sich eine weite azurblaue Bucht, während sich ringsherum Berge erheben. Korsika ist nicht weit, und so findet sich hier auch die große gelbe Fähre im Hafen.

Hotel-Gabbiano-Golfo-Aranci-2

Das Hotel fügt sich mit seinen Farben und dem Baustil perfekt in die Architektur Golfo Arancis ein.

Das Hotel Gabbiano Azzuro ist eines der wenigen höheren Gebäude in Golfo Aranci. So schweift der Blick über die bekannten hellrotbraunen Ziegeldächer der Häuser, die mit ihren pastellfarbenen Wänden, die von gelblich bis rosa changieren, einen wunderbaren Farbkontrast zum satten Tiefrün der Hügel und den Rhododendrongesäumten Straßen bilden.

Hotel-Gabbiano-Azzuro

Das Hotel Gabbiano Azzuro hat einen schönen Pool und einen Privatstrand für seine Gäste.

Das Hotel ist seit den 60ern in Familienbesitz. Als man sich in Golfo Aranci zusammensetzte und besprach, wie der Tourismuss im kleinen Hafenstädtchen, das ca. eine halbe Stunde Fahrzeit von Olbia entfernt liegt, denn ankurbeln könne, wurde dieses Haus, das jetzt das Hotel Gabbiano Azzuro ist, als erstes ausgewählt, Touristen zu beherbergen. Wie das so ist, waren die öffentlichen Gelder dann plötzlich nicht mehr verfügbar und so investierte die Familie selbst und eröffnete das erste Hotel im Ort. Das Gabbiano Azzuro war geboren. Mit den Jahren gab es weitere Umbauten, so wuchs das Hotel, ein Pool und weitere Zimmer kamen hinzu. Heute besitzt das Hotel insgesamt achtzig Zimmer. Die Lobby und das hauseigene Restaurant zeichnen sich durch lichtdurchflutete Weitläufigkeit aus. Das Blu Restaurant hat zudem einen Außenbereich, so dass man bereits beim Frühstück direkt auf die Bucht schauen kann, die teilweise nur einen Meter vom eigene Tisch entfernt ist. Das Hotel besitzt zudem einen eigenen Privatstrand. Der Privatstrand des Hotels ist ähnlich dem Müggelsee. Man kann ca. hundert Meter hineinlaufen, und ist nur bis zur Hüfte im Wasser, was wunderbar ist, wenn Kinder mit dabei sind.

Hotel-Gabbiano-Golfo-Arranci-1

Ganz oft zu sehen, die markanten Fähren, die Italien und Korsika verbinden.

Die Zimmer sind unterteilt in normale Räume, Superior Sweeten und Ferienwohnungen. Klimaanlage, TV, Telefon und Zimmer Safe sind in jedem Zimmer natürlich vorhanden. Die Betten sind hervorragend und man sollte sich den Wecker stellen, um nicht zu verschlafen. Die Gefahr hier durch Lärm geweckt zu werden ist nämlich äußerst gering. Die einzige Ruhestörung dürfte dem Gast des Hauses von Berlusconis Feuerwerk drohen. Der gute Mann hat hier nämlich eine seiner Residenzen, und feiert ja ganz gern wie man weiß. Eigentlich müsste er ja im Knast sitzen, aber in Italien wird man ab siebzig nicht mehr hinter Gitter gesteckt. Nun muss er Sozialstunden ableisten und hat Hausarrest. Allerdings besitzt er ein Anwesen, dass so groß ist, dass andere gerne dort wohl gern auf Lebenszeit zwangseise einquartiert wären.

Zur Küche: Der Küchenchef war bereits im Berliner Adlon, in Taipeh und anderen high class Locations beschäfigt, ist als Koch sozusagen erste Kajüte. Und wie es sich für einen Italiener gehört, brachte ihn die Liebe zurück nach Sardinien. Die Karte ist eine Kombination der klassischen sardischen Küche der Berge und der neueren Küstenkreationen. Pasta wird mit Fisch verschmolzen zu köstlichen Gerichten. Jeden Tag wird der Fisch morgens früh bei den Fischern gekauft und zubereitet. Das Blu Restaurant hat sich auch dank der speziellen frischen Karte einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Das Hotel ist ein echter Tipp: Keine Touristenschwemme, eine wirklich herzliche Besitzer Familie, ein traumhafte Naturkulisse und fabelhaftes Essen… was will man mehr? Das Hinkommen ist wirklich einfach. Sieben Städte fliegen Olbia direkt an. Von dort aus gings mit Sixt weiter. Die Buchung eines Mietwagens für Sardinien ist schon ziemlich wichtig, sonst ist man tagelang in Bussen unterwegs. Und die Ausschilderung vom Flughafen ist so gut, dass man nicht mal ein Navigationssystem benötigt.

Lanthia Resort in Santa Maria Navarrese

lanthia-resort-js-9

Das Hotel liegt in Santa Maria Navarrese, einem eher ruhigen und beschaulichen kleinen Ort, in der Provinz Ogliastra, in der Mitte der Ostküste Sardiniens. Die Zimmer sind teilweise als Bungalows auf der Hotelanlage gelegen und haben alle anstelle einer Nummer einen Namen. Es gibt einen Tunnel, der unter der Strasse direkt zum Privatstrand (feiner Kies) führt, wo es Liegen nur für die Hotelgäste hat. Etwas erhöht im Wald, gibt es eine kleine Bar mit frisch zubereitetem Fisch. Das hauseigene Restaurant Montera verwöhnt dich mit traditioneller, modern interpretierter sardischer Küche. Das Hotel ist irgendwo sehr harmonisch zwischen moderner und historischer Architektur angesiedelt, die es aber schafft, nicht in störende Kontratse abzurutschen. Von Olbia ist eine Anfahrt zum Hotel nicht über die SS 125, sondern über Nuoro und die neue Schnellstrasse nach Villagrande zu empfehlen. Bis zum internationalen Flughafen von Olbia sind es ca. 100 km, die mit einem Mietwagen für Sardinien schnell zurückgelegt werden können.

4-Sterne Hotel Lanthia – Santa Maria Navarrese, Ost Sardinien
18 Zimmer für 1-4 Personen, teils mit Terrasse, Restaurant
Pool, Strandservice, modern-sardisches Design, schöner Garten
100 m zum Strand, 500 m von S. Maria Navarrese, 141 km von Cagliari

lanthia-resort-js

IMAG1286

IMAG1323

lanthia-resort-js-1

lanthia-resort-js-2

lanthia-resort-js-3

lanthia-resort-js-4

lanthia-resort-js-5

lanthia-resort-js-6

lanthia-resort-js-7

lanthia-resort-js-8

Jens Schwan