Tesla Model X Front

Teslas Model X ist endlich da!

Endlich ist es soweit. Elon Musk stellte gestern nach über drei Jahren Wartezeit in Fremont in Kalifornien das Model X vor. Einige Glückliche konnten den SUV direkt mitnehmen.

Das Warten hat endlich ein Ende und hat sich mehr als gelohnt. Denn das neue Tesla Model X 90 D ist noch besser als ursprünglich geplant. Das Model P90D X schafft 413 Kilometer, während das normale 90 D Modell etwa 400 Kilometer weit mit einer einzigen Ladung kommt. Der All-Wheel Drive, welcher durch den Buchstaben D im Namen ausgezeichnet wird. ist überall dabei. Eigentlich sollte der Wagen in seiner Grundversion nur etwa 386 Kilometer bewältigen können. Schnell ist das gute Stück auch noch, denn mit 249 km/h Topgeschwindigkeit und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 3,8 Sekunden, kann man diese Specs als durchaus beeindruckend bezeichnen. Mit dem Ludicrous Mode sind es sogar nur 3,2 Sekunden. Volle elektrische Power, sozusagen.

tesla-D-teaser-image

Sauberstes und sicherstes SUV der Welt

Zumindest laut Elon Musk ist der SUV sauber und sicher, wie kein anderes SUV zuvor. Der Luftfilter des Fahrzeuges ist 10 Mal größer als der eines gewöhnlichen Wagens. Das bedeutet, dass  dieser Filter etwa 300 Mal effizienter Bakterien abhält und ungefähr 500 Mal besser dafür ist, Allergene aus dem Innenraum des Wagens fernzuhalten. Das macht das Model X etwa so steril, wie ein Krankenhauszimmer. Außerdem gibt es ein automatisches Notfallbremssystem und eine Option die darauf ausgerichtet ist, Zusammenstöße zu vermeiden. Durch den kleinen elektrischen Motor kommt es bei einem Unfall auch nicht dazu, dass dieser in der Fahrerkabine zusammengestaucht wird und gefährliche Verletzungen hervorrufen kann. Auch das niedrige Gewichtszentrum trägt seinen Teil für ein stabiles und vor allem sicheres Fahren bei. Zu guter Letzt befindet sich im Inneren des Wagens auch ein „Biohazard-Knopf“. Ob dieser ein Scherz sein soll, der negativen Einstellung Musks gegenüber der Zukunft entsprungen ist oder eine bestimmte Funktion erfüllt, ist noch unklar.

twitter tesla motors ludicrous mode

Weitere coole Features

Die Falcon Wing- Türen. Sie sind definitiv ein Highlight des Wagens. Sie öffnen sich nach oben, sodass ein bequemes Ein- und Aussteigen und ein futuristischer Look garantiert sind. Selbst in engen Parksituationen gibt es so kein Problem mehr aus dem Wagen zu kommen. Kindersitze lassen sich einfach und ohne Kopfanstoßen befestigen. Außerdem gelangt man schnell auf die dritte Rückbank. Ja, die Dritte. Der Wagen bietet Platz für sieben Personen und ausreichend Gepäck. Bis zu vier Fahrrädern und sechs Skipaare kann das Model X sicher transportieren und lässt dabei den Kofferraum für die Nutzung frei. Wer sich fragt, wie viel der Wagen eigentlich schleppen kann…ganze 2267 Kilogramm stemmt der SUV problemlos.

Wer jetzt erst Recht Lust bekommen hat auf ein eigenes Modell, kann jetzt schon vorbestellen und seinen Wagen zur zweiten Jahreshälfte 2016 in Empfang nehmen. Nur das nötige Geld sollte man haben: 118.002 Euro kostet der SUV etwa.

Text: Anna Lazarescu

Bilder: Tesla Motors, Tesla Twitter