Ford Mustang 2015

Ford Mustang 2015 – Das Pony kommt zurück nach Deutschland

Als Liebhaber amerikanischer Muscle Cars hatte man es hier in good old Germany nie wirklich einfach. Offiziell wurden die heißen Ami-Schlitten hier nur sporadisch verkauft. Meistens musste man den Weg über mehr oder minder seriöse Importeure gehen, die zusätzlich zum Händler natürlich auch noch ihr Scheibchen abhaben wollten. Hinzu kam der lästige Papierkram. Die Gefährte mussten für deutsche Lande zugelassen werden. Benötigten teilweise noch andere Blinker oder Leuchten um hier überhaupt fahren zu dürfen und so fristeten die Mustangs, Chevys und Buicks bislang ein Schattendasein in Deutschland. Es gab ja auch wirklich genug gute Autos aus dem eigenen Land, die man kaufen konnte. Doch wer das Extravagante liebt, der schaute bisher in die Röhre. Bis jetzt! Denn Ford verkündete nun, zur Freude aller Mustang Fans, dass die neueste Ausgabe des Ford Mustang endlich auch nach Deutschland geliefert werden soll und hier beim offiziellen Ford Händler stehen wird. 50 Jahre lang wurde kein Mustang in Deutschland ausgeliefert. Doch damit nicht genug. Die größte Überraschung sind die Preise in Relation zur gebotenen Leistung.

ford mustang 2015 front2Es gibt den neuen Mustang in zwei Motorisierungen. Die kleinere ist ein 2,3 Liter Vierzylinder Eco Boost Turbomotor mit 314 PS und einem maximalen Drehmoment von  407 Newtonmeter. Das „kleine Aggregat“ ist für Leute gedacht, die neben dem Fahrspaß auch noch die Spritnadel im Auge haben.  Je nach Fahrweise werden zwischen 7 und 12 Liter fällig, wobei 7 Liter doch eher Schleichfahrt entsprechen und sein wir mal ehrlich, wer möchte mit einem Mustang bei Standgas daher tuckern. Doch wer jetzt Angst hat, das Ford aus dem Muscle Car ein Streichelzoopony gemacht hat, der darf jetzt beruhigt aufatmen, denn Ford hat die Tradition nicht ganz über Bord geworfen und bietet den neuen Mustang auch mit einem potenten V8 Motor mit satten 5 Litern Hubraum an, der 426 Pferdestärken auf die Hinterachse wuchtet. Das Drehmoment liegt bei phänomenalen 529 NM schon ab 4250 Umdrehungen pro Minute. Das verspricht vehementen Vorschub in allen Lebenslagen. In Verbindung mit einem Edelstahl-Fächerkrümmer ergibt der Motor natürlich einen Sound, von dem man als V8 Fan nicht genug bekommen kann. Es blubbert, faucht und zischt, dass es nur so eine Freude ist.

ford mustang 2015 innen

Geschaltet wird die Fuhre mit einer knackigen manuellen Sechsgangschaltung. Gegen 2000 Euro Aufpreis gibt’s eine Automatik mit Schaltpaddels am Lenkrad. Das Fahrwerk wurde im Vergleich zum Vorgänger bedeutend verbessert. Hinten kommt nun endlich keine antiquierte Starrachse mehr zum Einsatz, die einem in Kurven oder bei Bodenwellen immer das Gefühl gab, man säße auf einem Dampfer bei schwerem Seegang. Die Ford-Mechaniker montieren hier nun endlich eine zeitgemäße Einzelradaufhängung. Das macht sich im Handling massiv bemerkbar. Der neue Mustang liegt auf der Strasse wie ein Brett, ohne jedoch jeden Kieselstein auf der Fahrbahn an die Insassen weiterzugeben. Alltagstauglichkeit ist also auch gegeben.

ford mustang 2015 seite

Im Innenraum wurde ebenfalls stark nachgebessert. Es sieht alles wertiger aus und fühlt sich auch besser an. Gegen Aufpreis von 2500 Euro ist auch noch ein Premiumpaket erhältlich, welches ein Navigationssystem, eine Premium Sound-Anlage mit 12 Lautsprechern, die Türverkleidung in „Soft Touch“, ein lederbezogenes Armaturenbrett mit hübschen Ziernähten sowie Alufelgen im Zehnspeichen-Y-Design beinhaltet. Zudem haben die vorderen Insassen die Wahl zwischen Recaro-Leder-Sportsitzen und dem klimatisiertem Gestühl. Auf der Hinterbank sollte ohnehin niemand Platz nehmen müssen, für ein Kind mag der Platz grad noch ausreichend sein, für Erwachsene ist das wirklich nur als Notsitz für kurze Strecken ertragbar. Ach ja, als Cabriolet wird der Mustang gegen Aufpreis natürlich auch angeboten. Der Autor dieses Textes ist allerdings der Meinung dass die Form des Hatchbacks mit Dach viel schöner ist. Reine Geschmackssache natürlich!

ford mustang 2015 heck

Im Großen und Ganzen kann man sagen, Ford hat alles richtig gemacht mit der Neuauflage des Mustang. Power ohne Ende, 2 Motoren zur Auswahl, der Innenraum und das Fahrwerk wurden verbessert und der Preis ist mit 40.000 Euro für den 8 Zylinder echt in Ordnung.

ford mustang 2015 unten

Fotos: Ford / Text: Ralph Oechel